Wandert die Sonne immer weiter oder geht sie unter?

Wenn wir die Sonne am Himmel verfolgen, und so wie wir es immer gelernt haben, dann erscheint sie morgens am Horizont und sie steigt auf. Mittags ist sie dann am höchsten und dann sinkt sie wieder ab, bis sie hinterm Horizont verschwindet. Offiziell ist das so, weil die Erde sich dreht. Doch die FlatEarth Community ist der Meinung, dass das nur so scheint. Vielmehr ist es so, dass man sie morgens kommen sieht, mittags kommt sie gerade an uns vorbei und dann entfernt sie sich wieder, bis sie etwas kleiner, am Horizont aus unserer Sichtweite verschwindet. Weiterlesen

Können Flugrouten die flache Erde beweisen?

Als ich mir das Video “200 Beweise das die Erde keine rotierende Kugel ist” angeschaut habe, fand ich einen Beweis ganz besonders interessant. Eine Fugroute kann man nicht faken oder fälschen, wie es den FlatEarthern oft vorgeworfen wird wenn den flache Erde Kritikern die Argumente ausgehen, und es ist wie es ist, die Flugzeuge fliegen schon manchmal merkwürdige Umwege, wenn man ihren Weg auf dem Globus verfolgt. Ein Klassiker der Flachen Erde Society ist der Flug von Südafrika nach Perth in Australien. Nicht selten machen Fluglinien Zwischenlandungen im weit entfernten Dubai. Weiterlesen

Wird die ISS gefaked? Hat das mit der flachen Erde zutun?

Ein weiterer Artikel, um der flachen Erde einen Schritt näher zu kommen. Es geht um die ISS und warum, verdammt nochmal, wird so vieles gefaked!?

Die ISS (International Space Station) ist laut der offiziellen Geschichte, eine Raumstation die seit 1998 aufgebaut wird und seit 2000 wird sie dauerhaft von Astronauten bewohnt. Sie ist 110 m x 100 m x 30 m groß und fliegt mit etwa 28000 km/h in einer Umlaufbahn um die Erde. Das klingt ja alles schön und gut und immer wieder mal fliegen neue Astronauten hoch zur ISS, um sie zu bewohnen. Seit 18 Jahren forscht man unter Bedingungen, die man auf der Erde nicht nachstellen kann. Weiterlesen

Was ist die Erde eigentlich? Eine Kugel oder doch flach?

Damals vor 10 Jahren, als ich anfing mich mit Verschwörungstheorien zu befassen, war es nicht immer leicht für mein Gehirn, diese ganz andere Realität zu verstehen und es war noch viel schwieriger, sie zu akzeptieren. Doch als ich langsam verstand, wie es ist, was es ist und warum es ist, fühlte es sich an als würde ich aufwachen. Als hätte mich jemand geweckt. Mir wurde klar, wenn man die Wahrheit sehen will, muss man die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten. Weiterlesen