Oder gab es Dinosaurier noch vor ein paar Tausend Jahren?

Kann es vielleicht sein, dass es einige Dinosaurier doch gegeben hat und das es Anzeichen darauf, in Höhlenmalereien und auf alten Gebäuden zu finden gibt? In einem älteren Artikel, den ich hier veröffentlicht habe, wies ich auf das folgende Bild hin, dass einen Menschen auf einem Ceratops reitend zeigt. Quelle: Ist die Entstehung des Menschen eine Lüge?

Ein Mensch der auf einem Dinosaurier reitet

Auf dieser Steinplatte, ist ein Dinosaurier abgebildet, ein Triceratops, auf dem ein Mensch reitet, der in etwa so groß ist wie die Riesen von Klaus Dona.

Im Ta Prohm Tempel in Kambodscha, ist zum Beispiel ein Stegosaurus abgebildet. Zumindest vermuten das einige Hinterfrager wie zb Joachim Zillmer, der ein großer Kritiker der Evolutionstheorie ist.

Stegosaurus La Prohm Tempel KambodschaSogar Höhlenmalereien scheinen Dinosaurier zu zeigen. Oder sind es doch nur, auf Angst aufgebaute, Geschichten so wie wir heute auch noch Mythen und Sagen erfinden?

Ist in dieser Höhle ein Dinosaurier abgebildetAuch das folgende Bild, könnte einen Dinosaurier zeigen …

Ist hier ein Dinosaurier abgebildetEs könnte aber auch was ganz anderes sein, würde ich mal sagen. Man braucht schon etwas Fantasie um sich in diesem Bild ein Dinosaurier vorstellen zu können. Wer auch immer diese Höhlenmalereien gemalt hat, war scheinbar nicht sehr begabt. ;-)

Sehr viele weitere Hinweise auf Dinosaurier in der Antike, findest du im folgenden Artikel: Ancient Dinosaur Depictions

Weichgewebe in 70 Millionen Jahre alten Saurier gefunden?

Wenn man davon hört, dass man Dinosaurierknochen gefunden hat, dann ist das fast schon unglaublich. Wie die “Forscher” immer mit den Millionen um sich werfen, läßt mich persönlich zweifeln, dass es wirklich echte Knochen von Dinos sind. Wer mal ein Tier begraben hat, oder einen Menschen, wird feststellen, dass von seinen Knochen nicht mehr viel übrig bleibt, wenn nicht sogar überhaupt nix und das in relativ kürzester Zeit. Wie es ein Knochen schafft, so lange liegen zu bleiben, dass er versteinert wird, dass fragen sich die Forscher scheinbar gar nicht. Sicher könnte es evtl. möglich sein, wenn die Knochen schnell mit viel Schlamm bedeckt werden, doch auch das klingt mehr oder weniger, ganz weit hergeholt.

Doch anscheinend geht es auch noch besser. Es soll Weichgewebe entdeckt worden sein, in einem Knochen der satte 70 Millionen Jahre alt sein soll.

Link: Intakte Zellen und Weichgewebe von Saurier entdeckt (2005)

(Diese Meldung ist aus dem Jahr 2005 und handelt von einem T-Rex – 70 Mio Jahre alt)

Zitat: Paläontologen stockt der Atem: Könnte es sein, daß sich in nicht versteinerten Teilen eines Dinosaurier-Fossils intaktes Erbgut entdecken läßt? Für die Forscher würde sich ein Traum erfüllen.

Link: Erstmals Weichgewebe eines Dinos entdeckt (2010)

(Diese Meldung ist aus dem Jahr 2010 und handelt von dem gleichen T-Rex)

Zitat: Blutgefäße aus einem 70 Millionen Jahre alten Tyrannosaurier-Fossil lassen US-Forscher hoffen, an Erbmaterial der längst ausgestorbenen Urzeit-Echsen zu gelangen.

Link: Forscher entdecken Blutgefäße von Dinosauriern (2015)

(Diese Meldung ist aus dem Jahr 2015 und es handelt sich sogar um einen 80 Mio Jahre alten Dinosaurier. Nur eben keinen T-Rex. Sondern um einen Brachylophosaurus canadensis)

Zitat: Clelands Forschungsgruppe gelang jetzt etwas, was bisher als unmöglich galt: Die Forscher extrahierten aus dem fossilen Knochen eines 80 Millionen Jahre alten Brachylophosaurus canadensis eine Struktur, die sie als Blutgefäße deuteten.

Immer wird diese Nachricht als ganz neue Sensation präsentiert und es wird sich gefragt: Können wir Dinosaurier jetzt bald klonen? Scheinbar fragt sich niemand, wie das überhaupt möglich sein kann. 70 Millionen Jahre, 80 Millionen Jahre altes Erbgut eines Dinos??? Gehts noch? Und die träumende Maße plappert das einfach nach und verbreitet diese, sogenannte, gute Nachricht, in die ganze Welt.

Manchmal gucke ich im TV die Sendung Medical Detectives. Eine interessante Sendung über Morde, die dann im Laufe der Sendung aufgeklärt werden. Oft findet man von manchen Mordopfern nur noch Knochen. Und das nach kurzer Zeit. Manchmal nur ein paar Jahre, manchmal sogar nur ein paar Monate, je nach Lage der Leiche. Sehr oft können die Rechtsmediziner kein Weichgewebe mehr finden und somit auch nicht darauf hoffen, dass man den Fall auf diese Weise lösen kann. Dann kommen zum Beispiel Verfahren wie, Gesichtsrekonstruktion zum Einsatz.

Wenn es wirklich so ist, dass man Weichgewebe in einem Dinoknochen finden konnte, dann glaube ich nicht das sie viele Millionen Jahre alt sind, die Knochen. Doch es könnte ja auch sein ,wie ich im letzten Artikel schrieb, dass die Dinosaurier eine Erfindung sind, der Freimaurerlogen, um die Menschen von Gott getrennt zu halten. Denn Dinosaurier kommen in der Schöpfungsgeschichte überhaupt nicht vor!

Auffällig dabei ist: Die Geschichte des 70 Millionen Jahre alten Dinosaurier kommt aus USA. Ebenso die Geschichte des 80 Millionen Jahre alten Dinosaurier, kommt aus USA. Wie wir alle wissen, ist die USA die Freimaurerhochburg überhaupt und irgendwie, kommen immer die abenteuerlichsten Geschichten aus USA!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>