Wie überlebt man mit schlechten Augen?

Habt ihr euch auch mal Gedanken darüber gemacht, warum manche Menschen sooo schlechte Augen haben? Und habt ihr euch auch mal gefragt, wie diese Menschen ohne eine Sehhilfe (Brille oder Kontaktlinsen) in der freien Wildbahn überleben würden? Habt ihr euch denn nie gefragt, warum die Natur so oft, so fehlerhaft ist, beim Menschen? Ich habe mich schon oft gefragt, warum Menschen kurzsichtig oder weitsichtig sind, obwohl sie so, nicht jagen und auch nicht sammeln könnten. Sie könnten ohne Sehhilfe nicht arbeiten, Auto fahren oder unfallfrei durch die Welt laufen. Sie würden für alles Mögliche, einen gutsehenden Begleiter zur Seite haben müssen, der ihnen das Sehen abnimmt. Für sie wäre das Leben, nicht oder nur schwer lebbar.

Bekommen Menschen wegen Kuhmilch, schlechte AugenManche Menschen haben von kleinauf oder sogar von Geburt an, schlechte Augen und fast alle Menschen bekommen schlechte Augen, spätestens im Alter. Nicht alle, und genau da ist der springende Punkt! Womit hängt das zusammen und wie kann man es verhindern, dass meine Augen schlechter werden oder das mein Kind schlechte Augen bekommt oder von Geburt an hat? Immerhin ist es so, dass 80 Prozent der Informationen, die wir aus der Außenwelt aufnehmen, durch die Augen ins Gehirn gelangen. Das kann der liebe Gott uns doch nicht antun, sollte man meinen! ;-)

Vor einiger Zeit sah ich den Vortrag “Risikofaktor Milch” von Walter Veith, der in diesem Vortrag davon berichtet, dass Kuhmilch nicht optimal geeignet ist für unseren Körper und das das zu verschiedensten Schäden führen kann, im Laufe des Lebens. Er berichtet das Kuhmilch vom menschlichen Körper nicht 100 % abgebaut werden kann und das der Körper das, was nicht abgebaut werden kann, abgelegt wird in den verschiedensten Teilen des Körpers. In den Adern, Gelenken und unter der Haut. Was dann ein wenig so aussieht, als hätte man Cellulite. Unreines Fett das sich unter der Haut ablagert, speziell an den Problemstellen, Hüfte, Oberschenkel und Bauch.

Ich stellte mir vor, dass auch Körperteile, die mit Kuhmilcheiweiß und Kalzium aufgebaut werden, nicht optimal entstehen können. Das bestätigt auch Walter Veith in seinem Vortrag. Als nächstes Fragte ich mich, ob das evtl auch beim Auge der Fall sein könnte? Schließlich ist der Grund für schlechtes Sehen, eine Verformung des Augapfels (zumindest ist es meistens so). Wenn nun die nicht abbaubaren Überreste der Kuhmilch unter der Haut, für eine unförmige Fläche sorgen können, dann könnte das doch auch beim Auge so sein – oder irre ich mich da?

Woraus besteht denn ein Auge eigentlich?

Da ich das nicht genau sagen kann, da ich alles andere als ein Wissenschaftler bin, zitiere ich von einer, aus meiner Sicht, seriösen Quelle:

“Der Glaskörper (Corpus vitreum) besteht zu 98 % aus Wasser und darin gleichmäßig verteilten Eiweißbestandteilen und feinsten Bindegewebsfasern.”

Quelle: Neuhann.de

Aha, eine Auge besteht also aus Wasser und Eiweißbestandteilen. Wenn nun ein Kind, von kleinauf sehr viel Kuhmilch bekommt und sich das Auge aufbaut, kann es doch sein, dass sich das Auge nicht ganz rund formt. Am schlimmsten stell ich mir das vor, bei Kindern die sowieso keine Kuhmilch bzw. Laktose vertragen. Manche vertragen Kuhmilch relativ gut und andere Leute eben gar nicht. Ist da der Unterschied zu finden, warum manche Menschen gute Augen haben und Andere nicht? Hängt auch das mit dem heutzutage, erhöten Kuhmilchkonsum zusammen? Warum haben dann Kinder manchmal von Geburt an schlechte Augen? Könnte das mit erhötem Kuhmilchkonsum in der Schwangerschaft zusammenhängen?

Ich habe schon einmal darauf aufmerksam machen wollen, aber irgendwie können sich das Viele nicht vorstellen. Ich fragte mich mal, warum speziell Asiaten immer öfter sehr schlechte Augen haben. Auf diesen Gedanken wurde ich gebracht, als Walter Veith in seinem Vortrag sagte, dass je nach ethnischer Herkunft, Kuhmilch gut oder sehr schlecht vertragen wird. Farbige, also Neger, vertragen Kuhmilch sehr schlecht und ganz besonders schlecht, vertragen Asiaten die Kuhmilch.

Europäer vertragen sie mal gut mal schlecht, was damit zusammenhängt, dass in Europa Kuhmilch schon viele Jahrhunderte konsumiert wird, doch in Asien zb. ist der Kuhmilchkonsum erst seit einigen Jahrzehnten immer mehr im kommen. Erfährt man alles in Walter Veiths Vortrag. Und plötzlich trägt fast jeder Asiat eine Brille! Plötzlich treten Krankheiten auf, die es bei Asiaten selten bis nie gab.

Wenn es wirklich an der Kuhmilch liegt, dass der Mensch schlechte Augen bekommt, dann rate ich jedem Brillenträger mal dazu, eine Zeit lang kuhmilchfrei zu leben, um zum Beispiel nach 1 Jahr seine Augen nochmal untersuchen zu lassen. Vielleicht haben sie sich ja bis dahin etwas verbessert ;-)

Grundsätzlich rate ich jedem vom übermässigen Kuhmilchkonsum ab, denn Kuhmilch ist aus vielen Gründen, sehr ungesund für den Menschen.

Harvard: Milch von der Kuh ist nicht gesund

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>