Wäre ein bedingungsloses Grundeinkommen wirklich gut?

Ist das bedingungslose Grundeinkommen eine gute SacheEs wäre eine Veränderung die der ganzen Welt gut tun würde. Das bedingungslose Grundeinkommen! Jeder Mensch erhält vom Staat ein Grundeinkommen, dass an keinerlei Gegenleistungen gebunden ist. Ist es zum Beispiel in Deutschland noch so, dass man zwar Geld bekommt, doch nicht ohne Gegenleistung in Form von Arbeitskraft. Kommt man dieser Gegenleistung nicht oder nur mangelhaft nach, dann wird das Geld gekürzt oder sogar gesperrt. Die Menschen rutschen auf diese Weise immer mehr in die Armut und darunter leiden nicht nur sie selbst, sondern auch gegebenenfalls ihre Kinder.

Sehr oft kommt es vor, dass die finanziellen Leistungen für ganze 3 Monate gesperrt werden und nicht selten bedeutet das die Obdachlosigkeit. Mit einem bedingungslosen Grundeinkommen wäre das “entweder/oder” Konzept aus der Welt geschafft. Auch für Arbeiter und Renter wäre das bedingungslose Grundeinkommen eine tolle Sache. Sie bekämen auf ihren Lohn und auf die Rente noch was oben drauf und könnten sich viel mehr leisten. Ein Traum scheint wahr zu werden!

Doch was hätte das bedingungslose Grundeinkommen zur Folge?

Ich vermute mal: Zuerst wäre es wie im Schlaraffenland. Ist Geld für sehr viele Menschen doch das A und O im Leben. Sie würden mehr kaufen, mehr konsumieren und mehr reisen. Alle wären wahrscheinlich fröhlicher und entspannter. Die Kriminalität würde auch etwas eingedämmt werden, denn sehr viele Straftaten werden nur begangen, aus Geldnot. Im Grunde hätte keiner mehr was zu meckern.

Doch das bedingungslose Grundeinkommen kann auch böse enden und das ganz besonders für diejenigen, die auf dieses Grundeinkommen angewiesen sind. Menschen die nicht arbeiten können, denn durch den erhöhten Konsum der Arbeiter und Rentner, würden die Preise für alles mögliche steigen. Da können 800 Euro Grundeinkommen, sich schnell mal anfühlen wie 400 Euro. Das würden die Arbeiter und Rentner früher oder später auch merken. Und wenn dann der Lohn oder die Rente, ebenfalls von den hohen Preisen “gefressen” werden, dann wird das bedingungslose Grundeinkommen ein Druckmittel für jeden im Land. Jeder wäre früher oder später, mehr oder weniger, abhängig vom Staat, weil der Lebensstandard auch mit Grundeinkommen nur so gerade gehalten werden kann, wie es vorher der Lohn alleine geschafft hätte.

Die Wirtschaft würde sich freuen …

Am Ende wäre es nur die Wirtschaft die davon profitieren würde, wegen dem erhöhten Konsum. Wenn der Konsumrausch der durch das Grundeinkommen verursacht wurde, dann vorbei ist, bleiben trotzdem die hohen Preise und wir wurden mal wieder an der Nase durch die Manege geführt.

Keiner weiß zur Zeit, wie sich das mit dem bedingungslose Grundeinkommen entwickeln würde. Doch man sollte aufhören zu träumen, dass das die Endlösung für die Welt ist – mehr Geld! Das wichtigste auf der Welt ist die Nächstenliebe. Solange die Menschen das nicht ausleben, bleibt die Welt arm, egal wieviel Geld es gibt!

Kommentare

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>