Warum regen sich alle über den Tod von Cecil auf?

Er war eine kleine Berühmtheit und jetzt ist er tot. Geköpft und gehäutet, wird sein Kopf jetzt wohl eine Trophäe an der Wand eines Hobby-Jägers namens Walter Palmer. Es geht um den Löwe Cecil. Das ist schlimm und es ist eine Tragödie. Cecil war ein schönes Tier und er hatte mehrere Kinder, die jetzt sehr wahrscheinlich von seinem Nachfolger getötet werden, was ein ganz normales Verhalten bei Löwen ist.

Cecil mal kurz vorgestellt

Die Nachricht über den Tod von Cecil macht jetzt die Runde und Walter Palmer ist bereits Ziel von heftigen (noch) verbalen Attacken aus der ganzen Welt. Ich würde ihm am liebsten auch meine Meinung sagen, doch im Grunde hat er nichts anderes gemacht als sonst auch auf seinen Jagdtrips. Er hat Tiere getötet! Doch diesmal hat er einen berühmten Löwen getötet und plötzlich sind alle in Aufruhr …  alle sind jetzt so sehr betroffen!

Was mal wieder typisch Mensch ist … denn …

Zitat:

Im Jahr 2002 wurden in Afrika 517 Löwen von (Ausländischen) Trophäen-Jägern erlegt und ausgeführt. Die wichtigsten Jagdländer sind Tansania (226), Südafrika (147), Simbabwe (104), Mosambik (11), Kamerun (9) und Namibia (6).

Das war 2002 und es wird sich bis heute nicht geändert haben. Das ganze Jahr werden Löwen gejagd und als Trophäen an Wände gehängt. Es gibt Webseiten, auf denen Jagd-Touren angeboten werden, auf alles mögliche. Schwarzwild, Bären, Steinböcke, Hirsche etc etc und natürlich auch mehrere Löwenjagd-Safaris.
HIER u.A. zu finden: Jagd-Royal

Also hört auf Mitleid zu heucheln, nur weil Cecil im Fernseher und bei Facebook rauf und runter läuft! Jedes Jahr sterben hunderte Löwen bei einer Safari Jagd aus Spaß an der Freud! Ich hab auch Mitleid mit dem Tier und seiner Familie, doch die meisten haben nur Mitleid, weil er ein Star war!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>