Ist der Klimawandel schuld an fehlendem Regen?

Die Bauern in Deutschland schlagen Alarm! Der Regen bleibt immer öfter einfach aus und die Ernten scheinen bedroht zu sein. Viele Bauern fangen schon lange vor dem Sommer damit an, ihre Felder mit Wasser zu versorgen, um sie vor der Austrocknung zu bewahren. Die Medien schieben dieses Phänomen auf die globale Erwärmung bzw. dem Klimawandel und wenn man an die globale Erwärmung glaubt, der stimmt dieser Aussage kopfnickend zu. Doch ist das wirklich so? Liegt es an der globalen Erwärmung, dass der Regen immer öfter ausbleibt?

Das kann man glauben, doch ist man ein Freidenker, der seine Meinung nicht von den Medien beeinflussen läßt, dann kommt man auf ganz andere Ursachen für diese Entwicklung. Sie nennen es Geoengineering, wir nennen es Chemtrails. Immer öfter und mehr wird das Wetter beeinflusst, um angeblich der globalen Erwärmung entgegenzuwirken. Ist es nicht viel mehr so, dass die chemische Wolkenschicht dafür verantwortlich ist, dass sich immer weniger Regenwolken bilden?! Ist das Zufall oder gewollt?

Schaut man sich die Entwicklung des Himmels an, wenn mal wieder der Himmel voller Chemtrails ist, dann fällt einem schnell auf das sich Wolken nicht mehr wirklich bilden. Kaum ist der Himmel streifenfrei, schon gibt es wieder fette Wolken am Himmel über Deutschland. Sicher ist das auf der ganzen Welt, eben überall wo Sprühaktionen stattfinden, ganz genauso. Doch an solche Infos kommt man nur schwer, wenn man TV Gucker und BILD Leser ist.

Hier ein paar Vergleichsbilder, um den Klimawandel zu entlasten :-)

Keine bis wenige Chemtrails aber dafür echte Wolken

Auf diesem Bild siehst du einen einzigen Chemtrailstreifen und eine normale Wolkenbildung

Viele Chemtrails und keine Wolken

Auf diesem Bild siehst du eine große Anzahl an Chemtrails, aber keine echten Wolken

Wenig bis keine Chemtrails aber dafür größere Wolken

Hier noch ein Bild ohne Chemtrails, aber mit echten Wolken

Viele Chemtrails aber keine Wolken mehr

Und hier nochmal, viele Chemtrails und keine einzige Wolke!

Oder wenn man es in einem einzigen Bild erklären möchte, dann mit Folgendem

Und noch ein Beispiel wie es sich verhält mit Chemtrails und Wolken

Oder auf den Punkt gebracht!

Also, ich glaube nicht das der Klimawandel oder die globale Erwärmung, Schuld daran trägt, dass sich immer weniger Regenwolken bilden. Bestimmt hat Monsanto eine Pflanze entwickelt, die auch in sehr trockenen Gegenden wächst. Ob diese dann auch gesund ist oder nicht, danach fragt dann keiner mehr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>