Was ist denn der Urzeit-Code?

Der Urzeit Code und seine MachtWas sich ein wenig so anhört, wie der fantasievolle Name eines Hollywood-Films, ist in Wahrheit eine Möglichkeit, die Samen von Pflanzen und Tieren so zu beeinflussen, dass diese sehr viel größer werden als die nicht behandelten. Im Grunde, ist es eine Chance, Lebensmittelknappheit auf relativ natürliche Art und Weise beseitigen zu können. Ohne Gen-Technik! Das diese Methode bei den Pharma und Chemiekonzernen nicht ganz so gut ankommt, kann man sich ja vorstellen. Aus diesem Grund wird diese Entdeckung auch seit fast 40 Jahren “geheim gehalten”. Schließlich wollen gewisse Interessengruppen ja nicht das unser Essen gesund ist, Dank Codex Alimentarius und ihrem Vorhaben, die Weltbevölkerung ertragsreich zu reduzieren. Sie setzen auf Gen-Food, was mit Abstand einer der schlimmsten Katastrophen ist, die die Menschheit je erlebt hat.

Wie funktioniert das mit dem Urzeit-Code?

Zitat:

“Dieses Buch lüftet das Geheimnis einer sensationellen biologischen Entdeckung beim Pharmariesen Ciba (Novartis): In Laborexperimenten hatten Forscher dort Getreide und Fischeier einem »elektrostatischen Feld« ausgesetzt – also einem simplen Hochspannungsfeld, in dem kein Strom fliesst. Resultat: Wachstum und Ertrag konnten auf diese Weise massiv gesteigert werden! Gleichzeitig wuchsen so völlig überraschend »Urzeitformen« heran, die längst ausgestorben sind.”

Quelle: Urzeit-Code.com

Das Buch um das es sich hier handelt kannst du hier bestellen:

Das dieses Thema doch wieder an die Öffentlichkeit kam, haben wir unter Anderem der Anti Zensur Koalition zu verdanken, die in ihrer 6. Ausgabe einen Fernsehbericht präsentierte, der damals kurz in einer Ratgeber-Sendung ausgestrahlt wurde, jedoch seitdem nicht mehr auffindbar war, auch nicht im Archiv des Fernsehsenders. Man spürt gleich, dass da wieder mal was vertuscht und wichtige Informationen uns vorenthalten wurden, damit sie ihrem Codex treu bleiben können. Den Fernsehbericht um den es geht, findest du unter folgendem Link hier auf Ichfragmich.

Besonders interessant finde ich am sogenannten Urzeit-Code Verfahren, dass sich auch längst ausgestorbene Pflanzen entwickelten. Braucht man eigentlich nur Samen auf eine ganz bestimmt Art behandeln, um verschiedenste Lebewesen und Pflanzen zu erzeugen? Ist mit Gott, eigentlich die Erde selbst gemeint? Das Urzeit-Code Verfahren basiert auf einem bestimmten elektrostatischen Feld, indem sich der Samen befinden muss. Wo finden wir denn noch ein elektrostatisches Feld?

Zitat:

“Das elektrostatische Feld der Erde (auch als elektrostatisches Erdfeld, elektrisches Feld der Erde oder elektrisches Erdfeld bezeichnet) resultiert daraus, dass die Erdoberfläche eine elektrische Überschussladung von −6·105 C aufweist. Diese Überschussladung entsteht durch ionisierende Strahlung aus dem Weltraum (d. h. kosmische Strahlung und Sonnenwind). Dabei werden positiv ionisierte Teilchen in Richtung der Erde beschleunigt. Die negativ geladenen Teilchen werden von der Erde weg beschleunigt.”

Quelle: Wikipedia – Elektrostatisches Feld der Erde

Gab es die Riesen von Klaus Dona, die Dinosaurier und die ganzen Urzeit-Pflanzen und Tiere nur in der Form in der wir sie als Fossilien finden können, weil die Erde damals ein anderes elektrostatisches Feld hatte? Hat etwa eine große Katastrophe das elektrostatische Feld der Erde stark verändert? Schließlich ist eine große Flut die einst die Erde heimsuchte, mehr wahr als unwahr und sowas kann eigentlich nur verursacht werden, wenn etwas richtig Großes in den Ozean fällt. Etwas das sich beim durchqueren der Atmosphäre stark erhitzt hat. Ein Meteorit zum Beispiel.  Er würde beim Aufschlag so viel Wasser verdampfen, dass es locker 3 Monate regnet am Stück. So wie in der Bibel beschrieben.

Wenn das der Realität entspricht, dann können wir die Evolutionsgeschichte ebenfalls gleich beerdigen, was ein weiteres Anliegen ist für die Verschwörer, dass Wissen über den Urzeit-Code geheim zu halten. Schließlich sollen wir ja glauben, dass wir alle vom Affen abstammen.

Ein Interessantes Thema ist es auf jeden Fall! :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>