War der GermanWings Flugzeugabsturz ein Attentat?

War der GermanWings Absturz eine FalseFlag OperationViele denken jetzt wahrscheinlich: Gehts noch? Die Opfer des Flugzeugabsturzes in Frankreich, sind noch nicht unter der Erde und schon gehen die Verschwörungstheorien wieder los und alle spinnen rum. Doch es wird den Infokriegern auch nicht gerade schwer gemacht an eine False Flag Operation in Frankreich zu glauben. Neben aufkommenden Aussagen, dass kurz vor dem Absturz des GermanWings Airbus 320 von Barcelona nach Düsseldorf, 3 Kampfjets am Himmel beobachtet wurden bis hin zu Auffälligkeiten bei der Absturzstelle (fehlende große Trümmerteile und von dem fehlenden Einschlagskrater) ist die Rede.

Für eine Verschwörung zu wenig?

Sicher, dass sind Argumente die man “noch” schwer beweisen kann und die wahrscheinlich im Laufe der nächsten Tage und Wochen weiter aufgeklärt werden. Doch Erinnerungen werden wach und lassen mal wieder Schlimmes befürchten und mit Schlimmes meine ich: Es könnte ein Attentat gewesen sein! Die IS Terroristen drohen ja unentwegt mit Terroranschlägen gegen den Westen … Es könnte ebenso eine False Flag Operation gewesen sein, was ich aufgrund der folgenden Infos als am wahrscheinlichsten vermute.

Wie kommt man  auf eine False Flagg Operation?

Wie wir Infokrieger alle wissen, sind unsere deutschen Medien alles andere als “nicht” involviert in die große Verschwörung die uns alle umgibt und wenn man sich jetzt mal die Daten anschaut die bei Google angezeigt werden, wenn es um die Veröffentlichung der Artikel geht, dann sieht man wieder jemanden mit dem Zaunpfal winken, wie man in Deutschland so schön sagt, wenn etwas sehr offensichtlich ist.

Die meisten datieren auf den 23.03.2015, was auch ein Google Fehler sein könnte (was ich als Blogger aber ausschließe) denn “Die Welt” scheint sogar schon am 22.03.2015 gewußt zu haben, dass der GermanWings Airbus 320 mit 150m Seelen an Bord, abstürzen wird! :-O

Jetzt mal ehrlich liebe “deutsche Medien” Fans: Es wird einem aber auch nicht sehr schwer gemacht, an eine False Flag Opration zu glauben, bei dem Flugzeugabsturz in Frankreich am 24. März 2015 :-)

War es eine False Flagg Aktion der GermanWings Flugzeugabsturz in Frankreich

Bildquelle: Facebook

25 commentaires sur “War der GermanWings Flugzeugabsturz ein Attentat?

    • für mich stellt sich die frage woher die wissen wollen das es der co-pilot gewesen ist und nich der Pilot? ???erkennt man am Atem wer es gewesen wa????sehr merkwürdig……und das mit den krankschreiben ist doch lächerlich…..warum wird denn nicht mal der Arzt befragt über den Patienten? ????wenn er psychisch krank gewesen ist, warum meldet der Arzt das nicht? ???auch wenn er eine Schweigepflicht hat…….alles sehr sehr komisch

      • Gehts eigentlich noch? Schonmal versucht das Hirn einzuschalten?

        1)”erkennt man am Atem wer es gewesen wa??” — Nein, man erkennt es daran, dass der Pilot vorher bekannt gegeben hat, dass er nun auf Toilette gehen wird. Wenn 2 Menschen in einem Raum sind und einer ankündigt zu gehen, daraufhin verschwindet und man die Tür zugehen hört. Wer ist noch übrig? Genau, der andere! War das so schwer?

        2) “warum wird denn nicht mal der Arzt befragt über den Patienten” — Wird er garantiert noch oder wurde schon, sowas wird aber nicht vor Kameras gemacht und deswegen muss man abwarten.

        3) “warum meldet der Arzt das nicht?” — Weil er nicht darf. Schweigepflicht.

        4)”alles sehr sehr komisch” – Ja, wie jemand so dumm sein kann ist schon komisch.

        Musste im übrigen sehr lachen im Artikel bei “die große Verschwörung die uns alle umgibt”. Danke dafür, selten so gelacht. Warum ist für einige immer alles ist eine Verschwörung? Nichts gegen berechtige Kritik, Hinterfragen und eigene Recherche, aber die absurdesten und dümmsten Theorien die einem einfallen können bringen einen nicht voran. Die weiteren Kommentare habe ich mir nicht durchgelesen, da merkt man ja förmlich wie das Hirn aufweicht.

        • Zu 1) Ihrer Antwort:

          Allgemein, wird dies dann so angenommen, weil es die Regel ist. Heisst aber noch lange nicht, dass es wirklich so war.

          Beispiel Hörspiel:

          Man hört geräusche und verbindet diese mit der eigenen Lebenserfahrung. Aber ob wirklich das stattgefunden hat, was man sich vorstellt, könnte nur bewiesen werden, wenn man Augenzeuge war.

          Von daher ist es schon berechtigt zu hinterfragen, was da an die Öffentlichkeit preisgegeben wurde, denn NIEMAND kann die Tonaufnahmen selbst prüfen, sondern die Öffentlichkeit muss sich auf die Verlautbarungen der Untersuchungsbehörden verlassen und diese können wiederum sagen, dies und jenes “ist” zu hören. Wissen wir, was “wirklich” zu hören ist? Nein!

        • Naja, manche sind blind und manche nicht mehr. Früher war ich auch mal so eingestellt … du denkst also, dass der Copilot Selbstmord begangen hat und 149 Menschen mit in den Tod gerissen hat. Das kann man dir und anderen Menschen nicht übel nehmen, wenn man Informationen ausschließlich und nur von offiziellen Medien annimmt.

          Bevor ich so ein Verschwörungstyp wurde, war ich ja auch viele Jahre BILD Leser, TV Gucker und alles Glauber was die ach so vertrauenswürdigen und ach so unabhängigen Medien einem alles auftischen.

          Wenn du dir nur vorstellen könntest, wie sehr du von einer Verschwörung umgeben bist, dann würdest du dich selbst auslachen.

          In Sachen Flugzeugabsturz GermanWings bin ich nicht von der offiziellen Version überzeugt. Die Vorgehensweise bei der Berichterstattung über Andreas L. macht einen schon stutzig, die hauen ja förmlich richtig auf die Kacke! Er hatte einen Krankenschein, Pharmazeutika intus, er war Irre, seine Freundin hat ihn verlassen ein paar Tage zuvor und zuguterletzt hatte er jetzt sogar eine Sehschwäche bzw. ein krankes Auge. Morgen lesen wir in der BILD: Jetzt kam raus – Andreas L. war früher eine Frau oder Andreas L. – Er wollte eigentlich das Haus seine Ex treffen.

          Vielleicht bist du ja noch was jünger, doch mit ein bisschen Lebenserfahrung, hört man ganz leicht raus, dass man aus Andreas L. einen Sündenbock machen will bzw. gemacht hat.

          Schon des Öfteren hatten GermanWings Flugzeuge technische Defekte, 2010 wäre beinahe eine Maschine über Köln abgestürzt.

          Vielleicht weißt du es ja oder nicht, aber Kapitalisten schützen immer ihr Kapital zuerst. Menschenleben sind ihnen relativ egal, also Fremde zumindest.

          Wirtschaftlich gesehen, ist es für alle Betroffenen (Konzerne) das Beste was man machen kann, die Schuld einem Menschen zu geben, statt der Technik.

          Max, es geht hier um viele Milliarden die man verlieren könnte. Flugzeugaufträge würden einbrechen. Schadensersatzzahlungen an die Familien der Opfer und das Vertrauen in die Technik von Airbus, wäre nicht mehr ganz so groß. Das mal ein Flugzeug wegen technischen Mängeln beinahe abstürzt, ja ok, dass verkraften die Aktien, doch wenn ein Flugzeug abstürzt wegen technischen Mängeln, wobei auch noch 150 Menschen sterben, wäre eine gigantische Katastrophe für die Marken Airbus, Lufthansa und GermanWings.

          ALso, ich bin fest davon überzeugt, dass zum Wohle der Konzerne eine nicht zu widerlegende Selbstmord Theorie durch die Medien gepeitscht wird.

          Und dann kommen so Leute wie du Max, mit einem beschränkten Wahrnehmungsvermögen, weil sie nur glauben was in den Zeitungen steht oder in den TV News ihnen die Infos immer und immer wieder um die Ohren gehauen werden.

          Naja, wie schon gesagt, ich kann dich verstehen. Ich dachte auch mal, der Staat will nur mein Bestes. Doch das ist so ein Sklavendenken, dass sich einstellt, wenn man beherrscht wird.

          Man kann es auch Wunschdenken nennen, Sklavendenken ist wieder so verschwörerisch :-)

        • Und zu Punkt 4):

          Es ist schon komisch, dass bei anderen Flugzeugunglücken bei denen der Voice-Recorder und der Flugdatenschreiber ebenso schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde, die Auswertung entsprechend lang gedauert hat. Hier war es aber innerhalb von 48 Stunden möglich den Voice-Recorder auszuwerten…. warum?

          Es sind Standardbauteile, welche – unabhängig der Fluggesellschaft und des Flugzeugtyps – die gleichen Voraussetzungen haben müssen, was einen Absturz / Aufprall etc. anbelangt. Die Anzeichen mögen etwas mager sein, aber de facto gibt es schon ein paar Ungereimtheiten.

    • Nach meinem Dafürhalten wäre dies eine Möglichkeit das Geschehen zu rekonstruieren:

      Erfassung der Absturzstelle per Laser- / Geo-Satvermessung, so dass die absoluten Koordinaten der jeweiligen Teile erfasst sind. (Frage: Warum wurde / wird das nicht gemacht?)

      Hierieber könnte man eine Simulation erstellen, zu welchem Zeitpunkt und zu welchen Voraussetzungen diese Teile an ihre reale Endlage an der Absturzstelle gekommen sind und damit den wirklichen Ausgangspunkt erfahren. Im weitergehenden Schritt könnte man dann rausfinden, was passiert sein muss, wenn das Flugzeug NICHT “nur” abgestürzt ist, bzw. könnte man herausfinden, ob es wirklich ein Absturz war oder was anderes dahintersteckt.

  1. Ich habe zufällig diesen Artikel gelesen , und genau so an ein Attentat gedacht als sie ,doch falls das wirklich so wäre würden wir das möglicherweise nie erfahren , da die meisten Untaten der bestimmten Völkergruppe bei uns unter den Tisch gekehrt werden von unseren Politikern, um weitere Unruhen in der Gesellschaft zuvor zu kommen.

  2. Wir werden es wirklich wohl nie erfahren. Wer weiß wer an Bord des Airbus 320 war, es könnte aber genausogut ein ”geplantes” Menschenopfer sein, was Satanisten ja schonmal gerne durchführen. Ähnlich wie an 911, wo es wichtig war für die Verschwörer, dass Menschen im Feuer sterben.

  3. Also mal ehrlich, was es für miese Uploader gibt bei YouTube. Da hat doch tatsächlich jemand ein Video gepostet, dass die Angehörigen des Flugzeugabsturzes in Frankreich zeigt, wie sie trauern und schockiert sind über den Verlust den sie ertragen müssen. Eine Verschwörung vermuten, ist eine Sache, aber die Qualen der Angehörigen zur Schau zu stellen, ist schon ziemlich miese! Ich würde euch den Link zum Video ja ersparen, aber jeder sollte die Chance haben dem Uploader seine Meinung zu geigen.

    https://youtu.be/lOY6FE9q-mY

  4. Pingback: Anonymous

  5. Hier noch ein Bild das aus den Suchergebnissen bei Google rausfotografiert wurde, dass eindeutig beweist das ”DIE WELT” bereits vor 3 Tagen von dem GermanWings Flugzeugabsturz gewußt hat :-O

    http://goo.gl/JLtRPG

  6. Zur Information: NTV meldet das sich die Zahl der deutschen Todesopfer, auf 72 erhöht hat:

    Zitat: ”Bei dem Absturz der Germanwings-Maschine in Südfrankreich sind nach neuesten Informationen der Airline mehr Deutsche ums Leben gekommen als bisher angenommen. Wie Germanwings-Chef Thomas Winkelmann mitteilte, sind wohl 72 deutsche Passagiere an Bord gewesen” …

    http://www.n-tv.de/panorama/Zahl-der-deutschen-Opfer-steigt-auf-72-article14773486.html

    War es tatsächlich ein Anschlag und sollten viele Deutsche sterben? Bis jetzt hat sich aber keiner zu diesem Flugzeugabsturz bekannt. :-O

  7. Ich bin der Meinung, dass dies ein gezielter Anschlag war, genauso wie die Maschinen der Malaysia Airline, die zufällig ins Meer abgestürzt sind. Keine Möglichkeit auf Rettung, genau wie im Gebirge unmöglich, mögliche Überlebende, wenn es welche gegeben hätte, zu retten. Eine neue Form des Terrors, und so muss man sagen eine Wirkungsvolle. Dieser Form des Terrors, welcher aufgeklärt werden sollte, konkret Piloten auf religiöse, persönliche Werdegänge zu inspizieren und auszufiltern, sind die Institutionen nicht gewachsen. Ein Angriff auf die menschlichen Grundsätze, vielleicht auch ein finanzieller Aspekt? Was hätte ein Suizidopfer davon 150 unschuldige Menschen in den Tod zu reisen. Wenn der Pilot im Cockpit, einen Herzanfall, Krampfanfälle… gehabt hätte, wie sollte es Ihm möglich gewesen wären eine Türsicherung zu entfernen und ein Sinkflug gezielt im Bordcomputer einzuprogrammieren? Wenn der anderer Pilot nicht mal 2 Minuten auf dem Klo war. Die Medien ,Untersuchungsbehörden, Regierungsabgeordneten und zuständigen Sprecher, können sicherlich auch eins und eins zusammenzählen, sind aber Vorsichtig mit Mutmaßungen, da eh viele Menschen egal welcher Nation zutiefst betroffen sind. Um die Bevölkerung ruhig zu halten. Das hat nun Deutschland davon von Kultureller Gleichheit, Angliederung, Welthumanität. Kaputte Seelen werden gefördert, studieren auf den renommiertesten Universitäten, Fachschulen werden zu Fachleuten ausgebildet, und dann müssen immer und immer wieder hunderte von unschuldigen Menschen sterben. Für was?

    • Naja, ich als Flugzeuglaie weiß nicht genau, wie man ein Flugzeug in den Sinkflug bringt. Zum Beispiel stell ich mir das so vor, dass der Co-Pilot einen Herzanfall hatte, nach vorne gekippt ist und dabei den Steuerknüppel nach vorne gedrückt hat, was zur Folge hatte das der Flieger runter ging. Aber ich kann mir auch vorstellen das es so einfach nicht mehr ist, ein Flugzeug wie den Airbus 320 in den Sinkflug zu bekommen. KP

      • Nee es wurde gesagt dass muss manuell programmiert werden durch Eingaben in den boardconputer… Und die Tür muss wenn dann auch per Knopfdruck gesperrt werden… Und der wird kaum so sein dass man drauf fällt… Und spätestens in reisehöhe wird der Autopilot angemacht und der Vögel fliegt allein und die Piloten uberwachen das geschehen nur noch um eingreifen zu können wenns Turbulenzen gibt oder Gewitter ist so dass sie ggf tiefer müssen oder auch wenn ihnen von unten gesagt wird dass sie den derzeitigen Luftraum verlassen sollen usw. Piloten können Flugzeuge fliegen aber heutzutage weiß der fieger wo er hinmuss … Und nen Sinkflug geht über Eingabe in den Bordcomputer…. Ham sie mehrfach gesagt… Und die verheimlichte Erkrankung und nicht abgegebene krankenschein sprechen für … Gewollt

        • So stimmt das auch nicht. Wenn der Autopilot “an” ist, DANN wird eine Sinkrate per Boardinstrument (Knopf etc.) eingegeben. Wenn man den Autopiloten deaktiviert, was jederzeit möglich ist, ist SOFORT wieder eine ECHTE manuelle Steuerung möglich, welche über den Steuerknüppel / den Side-Stick erfolgt.

  8. Nach den weiteren Ermittlungen sieht es so aus wie eine Attentat, der copilot hat das flugzeug Absichtlich abstürzen lassen und hat dabei 149 Menschen mit in den Tod gerissen ,warscheinlich sollte es ein selbsmord sein ,das einzigste was ich nicht verstehe ist :,,Wie kann ein Mensch 149 Menschen mit in den Tod reissen Nur weil er nicht mehr Leben will müssen andere junge Menschen dafür sterben ,die ihr Leben noch vor sich hatten ,die sich auf ihre familien und freunde gefreut haben ,Doch Jetzt ist es zu spät vor ein paar Tagen waren Sie noch glücklich und Jetzt sind Sie alle Tod ,die schlimme Erinnerung wird immer bleiben ,Doch der Mensch den du liebst wird immer in deinem Herzen bleiben !!!!!!!!

  9. Aber die ganze. Warheit kann wohl niemand rausfinden ,die einzigen die genau wissen was da abgelaufen ist ,ist der copilot …….und die sind ums Leben gekommen

  10. Wer sich mit dem False Flagg Fall 9/11 auseinandergesetzt hat, wird schnell erkennen, daß man uns mit den präsentierten Live-Bildern aus den Hubschraubern und aus den Mainstream-Medien verschaukeln will. Es gibt zudem unzählige bzw. widersprüchliche Zeugenaussagen. Die einen haben selbst das Flugzeug gesehen im Tiefflug und andere wollen noch nicht einmal eine Detonation bzw. eine Explosion gehört haben. Ein Allgäuer Tourengeher will mit seinen Klienten in der angebenden Bergregion gewesen sein und keine weiteren Geräusche, außer die lauten Turbinengeräusche gehört haben, als würde das Flugzeug noch mal durchstarten wollen- dann sei es auf einmal total ruhig gewesen. Keine Explosion bzw. Detonation hat er wahrgenommen. Ist schon seltsam! Aber schaut euch doch die Fotos, welche zur Verfügung stehen, mal genauer an. Das Frackteil (Heckleitwerk) der German Wings-Maschine zeigt zum einen extreme Farbabweichungen auf und zum anderen stimmt der Linienverlauf bzw. das Symbol (Firmenlogo) nicht mit dem präsentierten Teil überein. Vor allem fehlen sämtliche interessanten Frackteile des Flugzeugs, wie Triebwerke, Tragflächen und zerrissene/ gestauchte Rumpfteile dieser Maschine. Es wurden bis jetzt nur ca. fünf Schrottteile durch die Kameras eingefangen und veröffentlicht. Ebenso der angeblich zur Maschine gehörige Voicerecorder zeigt sehr auffällige Spuren auf. 1.) Die Beschädigung am Gehäuse weist Flugrost und alte Kratzspuren auf 2.) ist dieser Flugschreiber mit weichem Humus an den Seiten gefüllt. Hier sollte man schon genauer hinschauen; denn dort oben liegt überwiegend Geröll und Fels. Nun möchte ich mal auf den Punkt kommen- ich bin der Meinung, dass dieses Flugzeug dort nicht abgestürzt ist. Es schaut hier vielmehr nach einem geschreddertem Schrott aus, welcher von oben verteilt wurde.
    Bei fast allen Flugzeugunglücken schauen die Absturzstellen anders aus. Schaut euch mal in YouTube diverse Fälle wie das Unglück über Überlingen am Bodensee von 2002 an. Wenn das FZ tatsächlich wie die Mainstream-Presse mitteilt auf die Felswand gestürzt ist, dann müsste der größte Teil dieser Maschine an der Felswand zusammengestaucht, zerrissen und ausgebrannt herunterrutschen bzw. fallen. Aus meiner Sicht wird uns hier eine Volkslüge höchster Verschwörung aufgetischt. Worüber ich mir den Kopf zerbreche, was wird hier beabsichtigt oder zu welchem Zweck dient diese spektakuläre Katastrophe?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>