Flugzeugabsturz in Frankreich!

In Frankreich ist ein GermanWings Flugzeug abgestürzt und alle Passagiere sind umgekommen. 148 Seelen + 6 Besatzungsmitglieder haben ihr Leben verloren. Bis zum jetzigen Zeitpunkt weiss man noch nicht was genau passiert ist, es scheint ein technisches Problem gegeben zu haben. Es sollen sich auch 45 Spanier an Bord der GermanWings Maschine befunden haben.

Wer Angehöriger ist, kann sich unter 030 5000 3000 erkundigen. Mein herzliches Beileid an alle Betroffenen des Flugzeugabsturz in Frankreich …

5 commentaires sur “Flugzeugabsturz in Frankreich!

  1. Ehrlich gesagt, ist das echt zum kotzen.
    Der Airbus war 25 jahre alt, gut man kann es warten.
    Aber irgendwann sind die tragenden Flaechen auch nicht mehr zu reparieren.
    Ach da wird dann geschweisst was das Zeug haelt, koste es was es wolle.
    Und diesmal hat es wieder was gekostet, das Leben dieser armen Menschen.
    Langsam reicht es.
    Autos werden auch nicht bis zum verrotten gefahren.
    Alle sagen wie immer, das passiert halt.
    Diese ganzen Flugzeuge steuern sich doch fast selbst.
    Warum fliegen die Piloten nicht selbst.
    Ja Technik muss sein, aber wenn die hinkt, stuerzt man ab.
    Und alle haben nur Mitleid und spielen betroffen.
    Warum handelt man nicht lieber anstatt Flugzeuge abstuerzen zu lassen.
    Diese Menschen sind tot und werden nie mehr leben koennen.

  2. warum werde ich den gedanken nicht los ,das da ein sünden bock herhalten muß.warum werden über haupt noch untersuchungen gemacht ,wen es eigenlich schon von anfang an fest steht ,ich persönlich werde nicht mehr mit Lufthansa oder Gamanwings fliegen ,weil es für mich kein ehrliches unternehmen ist,

    • Sehr gut erkannt. Es IST genau so würde ich sagen. Er ist ein Sündenbock … fragt sich nur warum! War es ein Ablenkungsmanöver um die ganzen Kriege durchd ie Medien zu winken? Oder war es vielleicht sogar ein \”Luziferisches\” Ritual? Mußten aus diesem Grund so viele Kinder sterben? Sie töten ja, wenn es um Menschenopfer geht, IMMER Kinder!

  3. Wir sollten vorsichtig sein, voreilige Schlüsse zu ziehen. Soviel ich weiß, sind die Untersuchungen erst am Anfang, und werden noch viele Wochen andauern.
    Die Medien benutzen nicht mal mehr den Konjunktiv, wenn sie von einem erweiterten Suizid als Absturzursache reden.

    Viele Fragen müssen noch geklärt werden:
    – Waren Lufthansa technische Probleme in dieser Baureihe bekannt?
    – Warum weigerten sich einige Piloten von GermanWings am nächsten Tag ihren Dienst in einem baugleichem Airbus anzutreten? (Bei Abstürzen anderer Airlines kam dies nicht vor)
    – Welche Reparaturen fanden am Tag zuvor an der Maschine statt? – oder wurden bewusst aufgeschoben?
    – Kann man während eines Fluges ernsthaft das ruhige Atmen eines Piloten hören? (Windgeräusche bei 600km/h, laufende Triebwerke, Warnmeldungen, etc…).
    – Warum sollte ein Pilot keine Krankmeldung beim Arbeitgeber abgeben? ( Auf den Krankmeldungen für den Arbeitgeber stehen KEINE Diagnosen drauf)
    – Ist es glaubhaft, das ein Mensch, der seinen Selbstmord beschlossen hat, noch in einen 8 minütigen Sinkflug geht, obwohl er den Steuerknüppel nur nach vorne drücken müsste, um sein Leben zu beenden? ( Beachten: Die Daten für die Landung in Düsseldorf wurden erst wenige Minuten vor dem Sinkflug in den Computer eingegeben)
    – Ist es möglich, das ein Computerfehler den Sinkflug automatisch aktiviert hat, und der junge Co Pilot versucht hat, gegenzuhalten?
    – Was würde es für das Unternehmen Lufthansa wirtschaftlich bedeuten, wenn sie einen technischen Defekt aus Kostengründen ignoriert hätten?
    – Wird die 2. Blackbox (Datenschreiber) in einigen Wochen noch von Interesse sein?

    Ich kenne die Antworten auf diese Fragen nicht, und ich bin auch kein Fachmann! Aber dafür gibt es ja die Untersuchung eines Unfalls. Es sollte erlaubt sein, diese Fragen zu stellen. Dafür ist die vollständige Aufklärung dieser Tragödie nötig. 2 Tage nach einem Absturz einen Schuldigen zu präsentieren, halte ich für unseriös und auch für bewusst ablenkend. Es wurde sogar schon öffentlich die Frage gestellt, ob es überhaupt noch nötig sei, den Flugdatenschreiber auszuwerten.

    Bei dieser Art von Berichterstattung, halte ich es für absolut notwendig!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>