Flugzeugabsturz in Frankreich – Was ist passiert?

Die Flugroute des Airbus 320 der in Frankreich abstürzte

Bildquelle: tagesschau.de

Es ist so traurig wie schrecklich und so ein Ereignis wünscht man keinem! An Bord waren 144 Passagiere, zwei Piloten und vier Flugbegleiter, also insgesamt 150 Todesopfer und nicht 148, wie zuvor von mir angenommen. Richtig schlimm finde ich persönlich die Tatsache, dass 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern (NRW) an Bord des Flugzeuges waren mit der Flugnummer 4U9525, die auf dem Nachhause Weg waren nach einem Schüleraustausch. Es befanden sich 67 Deutsche an Bord der Unglücksmaschine und 45 Spanier, dazu noch 4 Flugbegleiter und 2 Piloten natürlich, die alle bei dem Flugzeugabsturz ums Leben kamen. :-(. Aus welchen Ländern die übrigen Passgiere kamen, ist noch unklar. Es fehlt einem der Einblick in die Passagierliste des Fluges 4U9525.

Wie ist es zu diesem Flugzeugabsturz gekommen?

Wenn man das mal genau wüßte zur Zeit. Der Unfallhergang soll laut Thomas Winkelmann, dem GermanWings Manager, folgendermaßen verlaufen sein:

“Der Airbus A320 habe seine Reiseflughöhe gegen 10.45 Uhr erreicht, eine Minute später aber wieder verlassen. Die Maschine sei aus unbekannten Gründen in einen Sinkflug gegangen, der acht Minuten gedauert habe. Dann sei der Kontakt zur französischen Flugsicherung abgebrochen und die Maschine sei abgestürzt.”

Meiner Meinung nach und aufgrund des Unfallverlaufs, würde ich auf einen technischen Fehler tippen, denn die Piloten haben beim Sinkflug kein Mayday ausgesandt. Wußten sie gar nicht, dass das GermanWings Flugzeug abstürzt? Waren sie im Glauben, dass sie genügend Höhe haben und kam der Absturz auch für sie, überraschend? Kann sein und es scheint so, wenn man die aktuellen Meldungen über den Airbus 320 Flugzeugabsturz mal betrachtet.

Ebenfalls weist auf einen technischen Fehler hin, dass die Bordcomputer auf dem neuesten Stand waren und ganz neu verbaut gewesen seien in der Airbus 320 Unglücksmaschine. Der Flugbetriebsleiter Stefan Kenan-Scheib von GermanWings teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass aufgrund dieser Tatsache ein technischer Defekt ausgeschlossen wird. Also, für mich ist das eher ein Grund genau das Gegenteil zu denken. Jeder Mensch weiß doch, dass gerade bei neuesten und neuen technischen Errungenschaften, kleine und große Fehler auftreten können.

In diesem Fall, ein kleiner Fehler der eine große Katastrophe verursacht hat!

Wer Angehöriger ist, Freund oder Bekannter eines der Absturzopfer des Flugzeugabsturz, kann sich unter den folgenden Nummern nähere Informationen einholen.

Weitere Telefonnummern um sich über Angehörige zu informieren sind:

  • Düsseldorfer Flughafen unter 0800 / 77 66 350
  • Germanwings unter 0800 / 11 33 55 77
  • Krisenhotline des auswertigen Amts: 030 / 50 00 30 00

An dieser Stelle möchte ich nochmal mein allergrößtes Beileid aussprechen, auch wenn man als “Nicht-Betroffener” gar nicht richtig nachempfinden kann, was sich jetzt in den Köpfen der Hinterbliebenden abspielt. Die nächsten Tage, Wochen und Monate werden wohl die traurigste Zeit ihres Lebens und ich versuche mit meinen Gedanken bei ihnen zu sein!!!

Weitere Infos über den GermanWings Flugzeugabsturz über Südfrankreich findest du unter den folgenden Links:

Ein Bild der Absturzstelle des Airbus 320 von Barcelona nach Düsseldorf der in Frankreich abgestürzt ist

Absturzstelle GermanWings Absturz in Frankreich

Bildquelle: tagesschau.de

4 commentaires sur “Flugzeugabsturz in Frankreich – Was ist passiert?

  1. Hallo,

    ich persönlich bin der festen Überzeugung, dass die Unfallursache des Absturzes ein tech. Fehler war, der bei der Wartung 1 Tag vorher “erzeugt” wurde. Wie man es auch aus den Autowerkstätten nach Wartungen kennt, vergißt ein Monteuer z.B. ein Werkzeug im Motorraum, vergißt eine Schraube anzuziehen oder gar ein Bauteil richtig einzubauen usw. 1 Tag vor dem Absturz wurde an der Maschine “rumgeschraubt” …. und vorher ist nichts passiert. Das ist kein Zufall ! Insofern wird die Ursache in einer Nachlässigkeit bei der Wartung liegen. Wie oft sind schon Fahrzeuge verunglückt nach Inspektionen, weil z.B. Radschrauben nicht festgezogen wurden….

  2. Hallo ! Ich weiß nicht was ich sagen soll ,da gibt es keine Worte dafür so schlimm ist das die Bilder alle die menschen die ihre kinder freunde bekannte verloren haben das ist so traurig ,den liebsten so zu verlieren tut einfach nur weh!Warum ??? nur , ich Persönlich bin in euren Gedanken bei euch und leide genauso wie ihr alle mein Aufrichtige Beileid ! Es tut mir so leid für die Menschen die soviel trauer und schmerz leiden müssen ! Mehr kann man dazu nicht sagen um es zu verstehen !Mfg Kerstin Büthe aus Nordstemmen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>