Will USA Russland nur unter Druck setzen?

Für mich als Europäer fühlt es sich ein bisschen so an, als würde direkt vor deiner Haustür eine große Schlägerei entstehen, nur das die selbsternannte “Weltpolizei” diejenige ist, die anfängt zu pöbeln.

Die USA tritt auf wie die Axt im Wald und beginnt schweres Kriegsmaterial an die Grenzen zu Russland zu stationieren. Sie nennen das Druckmittel, um Russland zu etwas zu bewegen, dass für die Deutschen nur bei ARD/ZDF und in der BILD existiert. Die russische Bedrohung! Jeder Mensch erkennt sofort, wer hier der Kriegstreiber ist und mir persönlich ist schon klar, was dieses ganze Schauspiel soll. Sie machen einfach routinemäßig weiter, und es funktioniert ja auch ganz gut!

Wäre es mal nur ein Schauspiel …

Auch wenn die Hauptakteure Obama und Putin, ziemlich viel schauspielerisches Talent aufweisen müssen, um ihren Beruf ausübern zu können, müssen wir uns schon mit dem Gedanken anfreunden, dass es diesmal keinen kalten Krieg geben wird. Demnach sind die Panzer, Soldaten und Waffen die momentan überall aufgestellt werden, nicht nur zum drohen, Druck machen oder rumspielen gedacht. Es sieht bedrohlich ernst aus, was im Moment passiert.

An dieser Stelle möchte ich wieder mal eine Nachricht von Anonymous veröffentlichen mit wichtigen Infos zu diesem weltfriedenbedrohenden Zustand der mal wieder von USA ausgeht.

Anonymous Zitat:

Die USA haben begonnen schweres Kriegsgerät im Hafen von Riga zu entladen. Neben 750 Kampfpanzern die vorerst in Lettland verbleiben sollen, entsendet Washington außerdem 3.000 Infanteristen ins Baltikum. Die US-Regierung zieht damit eine immer bedrohlicher wirkende Streitmacht direkt vor Russlands Grenze zusammen und provoziert damit weiterhin einen neuen Weltkrieg auf europäischenBoden. Die Waffenlieferung, zu der unter anderem huderte Kampfpanzer vom Typ “Abrams”, Kampffahrzeuge vom Typ “Bradley” und auch Kampfhubschrauber gehören, solle Russlands Präsident Wladimir Putin “unsere Entschlossenheit zeigen”. Sie würden dem Baltikum überlassen, “so lange dies zur Abschreckung der russischen Aggression erforderlich ist”, sagte US-Generalmajor John R. O’Connor der Nachrichtenagentur AFP bei der Übergabe der Rüstungsgüter im Hafen von Lettlands Hauptstadt Riga.

Liebe Blogger und Internetnutzer. Bitte teilt diesen Beitrag größtmöglich im Internet, in Foren und Blogs und natürlich auf VKontakte, Facebook und Twitter. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir uns von der deutschen Lügenpresse nicht beirren lassen und eine angemessene Gegenöffentlichkeit herstellen.

Zitat Ende

Steht der dritte Weltkrieg vor der Tür?

Wie erkennt man, dass ein Krieg im Anmarsch ist, wenn wir mal 30 Jahre mit einem kalten Krieg hingehalten wurden? Im Nachhinein wissen wir, der zweite Weltkrieg war zu erwarten. Heute wissen wir, man konnte ihn kommen sehen, oder!? Wußte der Großteil der Bevölkerung in Europa das auch? Ahnten sie was? Ich kann mir vorstellen, dass ebenso wie heute, die Menschen die mit offenen Augen rumliefen und vor dem drohenden Weltkrieg warnten als Spinner beschimpft wurden. Den Begriff “Verschwörungstheoretiker” gab es damals ja noch nicht.

Ich wünsche uns allen noch sehr lange Frieden in Europa. Genießt es, denn wie es scheint, wird sich das schon bald ändern!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>