Der 2 Jährige mit dem Hirntumor

Dies ist die Geschichte von Cash Hyde aus Missoula in Montana/USA. Der kleine Zweijährige der auf wundersame Weise von einem Gehirntumor geheilt wurde.

Cash Hyde: Ein 2 jähriger Junge bekam die Diagnose im Mai 2010: Gehirntumor Kategorie 4 der auf seinen Sehnerv drückte. Nachdem der Kleine 7 verschiedenen Chemotherapie-Medikamenten ausgesetzt wurde, erlitt er einen septischen Schock, einen Schlaganfall und Lungenbluten. Der kleine Cash war so sehr krank, dass er 40 Tage nichts Essen wollte. Seine Organe drohten zu versagen und er stand bereits mit 1 1/2 Füßen in seinem Grab.

Cash Hyde bekam einen septischen SchockSein Vater Mike Hyde, der bereits von den heilenden Kräften des Cannabis wußte da er sich selbst damit früher einmal von ADS befreite, flößte ihm daraufhin heimlich Cannabisöl  in die Magensonde ein. Er mußte es heimlich machen, da Cash nicht in Montana, sondern in Utah/Salt Lake City behandelt wurde wo medizinisches Marihuana illegal ist.

Die Magensonde von CashMedizinisches Cannabis auf Rezept

Als Cash im Mai 2010 die Krebsdiagnose bekam, besorgte sein Vater ihm eine Marihuana-Karte und er kaufte die Cannabis-Produkte bei Lieferanten die er sich selbst ausgesucht hat. In der Kinderklinik in Salt Lake City erlebte Cash plötzlich eine wundersame Heilung. Die Ärzte konnten es nicht erklären, doch sein Vater wußte das er es ihm zu verdanken hatte, weil er es war der hinter dem Rücken der Ärzte handelte und dem Kleinen das Cannabisöl verabreichte.

Mike Hyde sagte aber auch noch zum ABCNews.com: Nicht nur das Cannabis habe das Leben des Jungen gerettet, es war auch ein Geschenk des Himmels!

Doch, auch wenn der Junge Cash jetzt wieder gesund ist, bekam der Vater große Kritik für sein fahrlässiges Handeln in so einer gefährlichen Situation, weil es keine klinischen Tests gibt die die heilende Wirkung von Cannabis bestätigen. Dazu sagte Mike Hyde nur: Als die Chemo startete, war Cash so sehr krank das er die ersten 6 Wochen blind war und auch wenn der Tumor schrumpfte, konnte er den Jungen, aus Liebe, nicht mehr an den Nebenwirkungen der Chemotherapie leiden sehen.

Cash Hyde und sein VaterWie die Genesung des Krebs begann

Nach nur 2 Wochen heimliche Cannabis Therapie konnte Cash die üblen chemischen Drogen absetzen und er begann wieder zu essen. Er richtete sich wieder auf und er fand sogar sein Lachen wieder. Für seine Ärzte war die Krebsheilung des Kindes ein Wunder! Dr. Linda Granowetter, eine Professorin für Pädiatrie an der New York University und sie ist außerdem noch Leiterin der pädiatrischen Hämatologie und Onkologie: “Cannabis hilft bei Appetitlosigkeit und es hilft, die Stimmung der Person zu verbessern, aber das Cannabis Krebs heilen soll, ist lächerlich!” und “… es ist schwer zu sagen, ob ein Kind nicht eine negative Reaktion auf das Cannabis bekommt, doch …” so Granowetter weiter: “… würde sie es begrüßen, wenn klinische Tests an Kindern durchgeführt werden würden.”

Heute ist Cash Hyde wieder krebsfrei

Heute ist Cash krebsfrei … niemals aufgeben!

Meine Meinung ist:

Klappe zu und Schranken auf. Hauptsache dem Kleinen Cash geht es wieder gut und wenn man seinen Fall jetzt vergleicht mit den anderen Cannabis Krebs Heilerfolgen, dann fallen einem gleich wieder die Ähnlichkeit des Genesungsverlaufes auf, der einen so sehr davon überzeugt.

Die Infoquelle zu dieser Geschichte:

http://abcnews.go.com/Health/montana-father-medical-marijuana-cancer-stricken-toddler-son/story?id=13529490

Schau dir den Abcnews-Bericht an …

mir standen die Tränen in den Augen :-(


World News Videos | ABC World News

Ein Kommentar zu “Der 2 Jährige mit dem Hirntumor

  1. Mir hat man Jahre lang Medikamente verschrieben, da ich noch 25 jung bin meinte man das ich nur Migräne hätte. Hinterher kam natürlich der Schock, das es Tumor war. Aber aufgeben werde ich nicht. Wünsche allen die mit Krankheiten zu kämpfen haben viel Kraft und Gesundheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>