Attentäter von Charlie Hebdo getötet. Ja, ne is klar!

Das pariser False Flag Attentat MärchenWarum ich nochmal über Charlie Hebdo schreiben muß. Na, weil da jemand steht, mit dem Zaunphal winkt auf dem steht … FALSE FLAG! … und kaum einer guckt hin oder bemerkt es Dank der propagandaverblendeten Sicht auf die Dinge, die um uns geschehen.

Zuerst einmal mußte ich ganz lauthals lachen und dann kommt der Gedanke: Ja, ne is klar! Für alle die an einer False Flag Aktion nicht glauben und für alle die, die den Verschwörern das Leben so sehr erleichtern, dass es schon weh tut. Die Welt berichtet: “Die Polizei hat das verdächtige Brüderpaar zwei Tage nach dem Mordanschlag auf “Charlie Hebdo” getötet.”. Es ist eine Nachricht wie jede Andere. Die Bevölkerung nickt und geht zum Alltag über. Es scheinen sich echt nur die üblichen Verdächtigen, also die sogenannten Verschwörungstheoretiker, von solchen Meldungen nicht beeindrucken zu lassen.

Es paßt so sehr wie die Faust aufs Auge

… dass es sogar von mir prophezeit wurde. Schließlich war ein Kommentar von mir in meinem ArtikelWar es eine False Flag bei Charlie Hebdo in Paris? – “Mich vom Gegenteil überzeugen könnte mich nur die Ergreifung der Attentäter von Paris. Wenn wir erfahren würden, was ihre wahren Beweggründe waren.” – und ein weiteres Kommentar in einer Facebook Gruppe: “Nicht das sie die Beiden in einer Seebestattung beisetzen, ohne das wir sie je zu Gesicht bekommen.“. Naja, was soll ich sagen. Eine Seebestattung wie bei BinLaden war es nicht, aber alle Attentäter von Paris sind plötzlich tot.

Es ist schon fast ein Szenario aus einem kitschigen Hollywood-Krimi. Zuerst gibt es viele Ungereimtheiten  auf dem Weg durch diesen 0815-Hollywood-Krimi. So viele, dass sich manche Leute gar nicht vorstellen können, dass es so offensichtlich sein kann und sogar manche Verschwörungstheoretiker wenden sich ab von dieser False Flag “Theorie”. Es scheint schon ein wenig so, als wären viele der Verschwörungs-Kritiker, bei Facebook und Co., nicht mit dem Herzen dabei. Sie lassen sich scheinbar nur mitreissen, wenn die Meldung neu ist und sie viele Besucher und Klicks generieren können.

Dabei ist eine False Flag bei Charlie Hebdo in Paris so offensichtlich

Nicht weil ich die absoluten Beweise in Händen halte, sondern aufgrund der Meldungen die uns erreichen, der Indizien die uns präsentiert werden und der Tatsache, dass diese Vorgehensweise Methode hat und sogar die Reihenfolge der Ereignisse scheint wie kopiert aus vergangenen Terroranschlägen die uns zu etwas bewegen sollten. Der Unterschied ist meist nur die Zeitspanne der Jagd auf die Täter und da scheint es so, als würde man sie suchen, solange es zur Angstschürung gebraucht wird.

BinLaden war natürlich kein Terrorzünder zur Zeit des Anschlags auf das WTC (WorldTradeCenter), er war der Terror selbst. Auch wenn bis heute keine Beweise vorliegen, die beweisen könnten das er an den Terroranschlägen vom 11. September 2001 überhaupt beteiligt war. Doch er war die Angst die uns gemacht wurde auf Terror und er wurde so lange am Leben gehalten, wie es gebraucht wurde. Solange der Terrorfürst nicht gefasst wurde, durften die Amis rumbomben wie und wo sie wollten, die Welt hat es unterstützt oder zumindest geduldet. So lange, bis wir uns komplett an diesen Gedanken gewöhnt haben. So lange, bis schon neue Generationen, mit nichts anderem als dieser “falschen” Realität aufgewachsen sind.

Die beiden Attentäter von Charlie Hebdo in Paris waren natürlich keine langanhaltende Angst und es war auch nicht so gedacht. Sie waren einfach nur Zünder, sie sollten dazu beitragen den Hass auf die islamische Welt zu erhöhen. Geopfert wurde dafür die Redaktion von Hebdo. Es ist nur eine Vermutung, doch wer weiß wem sie so alles auf die Füsse getreten sind aus Politik und Elitekreisen mit ihrer Satire, die aktiv an der Verschwörung beteiligt sind und ihr Wort einbringen konnten, als die Frage aufkam: “Wen opfern wir denn jetzt, um den Hass auf die muslimische Welt zu verstärken?”.

Das Rezept der Macht – So macht man sich eine leckere False Flag

Manchmal kommt es mir so vor, als gäbe es ein Verschwörerschulbuch das Schritt für Schritt erklärt, wie man eine False Flag Operation durchführt, ohne das es die Meisten hinterfragen. Wie ein Rezept mit dem man eine leckere Mahlzeit zubereiten kann. Man nehme maskierte Terroristen, eine Prise Opfer und einige gezielt aufgestellte Kameramänner. Anschließend gibt man die Meldung raus, dass die Terroristen identifiziert wurden, weil einer von ihnen einen Ausweis im Fluchtfahrzeug liegen liess (Beim WTC Anschlag 2001 wurde der Ausweis eines Terroristen sogar aus einem explodierenden Flugzeug rausgeschleudert und landete auf der Straße was ziemlich unwahrscheinlich ist). Damit man den zweiten Ausweis nicht finden muss und damit die Suche schnell beendet werden kann, nimmt man Terroristenbrüder. Anschließend steckt man das alles zusammen in einen Fernseher und läßt es einfach weltweit durchgaren, bis es so gar ist, dass man es nicht mehr zu sich nehmen möchte. Dann schmeißt man es weg und wartet auf den nächsten fetten Terrorbraten.

Schon sind alle wieder beruhigt und die Welt kann sich weiter drehen.

Mal ehrlich Leute: Was einen so wütend macht ist nicht die Tatsache das sie es so machen und es immer und immer wieder funktioniert, es macht einen viel wütender, dass es so viele Blinde, Gehörlose und Mundtote gibt, die körperlich bei bester Gesundheit sind. Augen zu, Mund zu und Ohren zu. Einfach weiter spielen. Einfach weiter ignorieren. Die doofen Verschwörungstheoretiker wieder mit ihren Verschwörungstheorien.

Mich wundert gar nicht mehr, wie man Millionen Menschen hinter einer Mauer einsperren konnte, mit ein paar Gewehren in Schach gehalten, von Menschen die ebenfalls hinter dieser Mauer gefangen waren.

7 commentaires sur “Attentäter von Charlie Hebdo getötet. Ja, ne is klar!

  1. Jeder normal denkender Mensch wusste im Vorfeld wie das Ende ausgehen würde! Keine Zeugen, keine Anklage, keine Wahrheit!

  2. Ha richtig, und ich freue mich wahnsinnig das das andere auch so sehen. Aber die Mehrheit der Bevölkerung frisst eh nur das, was die Politik ausspuckt. Augen zu und durch, 2 Terroristen gegen 88000 Polizeikräfte. Wäre sogar im Kino der absolute Reinfall.

    • Das Attentat/der Terror in Paris war mir ebenso wie der Anschlag beim Boston-Marathon von Anfang an suspekt. ” Ja, ne is klar!* hat mir aus der Seele gesprochen. Leider sind das schwierige Themen, über die man sich nicht mal eben so beim Kaffeeklatsch austauscht. Deshalb ist es schön zu sehen, dass man mit seinen Gedanken, Fragen und Einschätzungen nicht allein ist. Vielen Dank dafür !

  3. Um noch mal kurz auf den Charlie Hebdo Fall zu kommen: http://ichfragmich.eu/2015/01/11/attentaeter-von-charlie-hebdo-getoetet-ja-ne-is-klar/

    Eine Kleinigkeit diemich wundert … wieso haben Said Kouachi und Cherif Kouachi bereits jeweils einen ausführlichen Wikipedia Eintrag? Wer hat das da alles eingetragen und woher weiß derjenige soviele Einzelheiten über das Leben der Brüder?

    Said:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sa%C3%AFd_Kouachi
    Cherif:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ch%C3%A9rif_Kouachi

    ja und der Dritte hat es leider nicht ins Wiki Verzeichnis geschafft … :-(

    aber er wird wenigstens genannt, in dem abenteuerlichen Wikieintrag über Charlie Hebdo. Mit allen EInzelheiten über Geheimdienstwissen …

    http://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_auf_Charlie_Hebdo

    Wer kommt den ein paar Tage nachdem die Beiden Brüder getötet wurden, schon so viele Einzelheiten und Nachweise … sie waren beide bereits auf der Terrorliste der Amis … aha und die haben jetzt die Infos an Wikipedia rausgegeben, damit die einen Wiki Eintrag machen konnten, oder was?!?!?!

    Sind das nicht voll die Anti-Terror-Geheimakten ??? Kommt das euch nicht auch so komisch vor wie mir?

    Zuguterletzt, erscheint eine Botschaft aus dem Jemen:

    Eine Woche nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo übernahm einer der Anführer von Al-Qaida im Jemen die Verantwortung und erklärte in einer Videobotschaft, das Attentat sei von ihnen geplant, finanziert und auf Befehl von Aiman az-Zawahiri verübt worden.

    Das die Terroristen auch immer gleich alles verraten :-) Woher sie kommen, wer sie geschickt hat, wer noch beteiligt war etc etc … ne, das Charlie Hebdo Märchen wird immer ungereimter …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>